torsdag, juni 29, 2006

Koh Chang II

Nachdem internetmarathon gestern, ging ich schnurstraxxxxx nach hause, durch wellen, dunkelheit, felsenhochgeklettert, ueber bretter gelaufen.. etwas mulmig war mir schon und der northfake, ts, wieder ein riehmen aus der halterung raus, bei klettern also, rucki auf halbacht. es war gegen 10, als ich dann im restaurant meiner unterkunft ein thai curry bekam, zog eine serviette aus der box und dann.. invasion der ameisen. die muessen in der box gewohnt haben, viele. alle los gerannt, auf mein curry, in mein curry, in mein buch, auf meinen arm.. ich bin aufgesprungen, bloss weg hier, nein, mein curry a la ameise wollte ich dann auch nicht mehr. hoch in mein kabuff, lesen. ich hatte mir "joy fielding, bevor es abend wird", aus der hotelbibliothek geliehen und die 412 seiten schon heute morgen beendet. ein gecko, oder eine echse, bereitet mir eine schlaflose nacht. habe schon einige geckos von decken fallen sehen, dieser machte auch noch komische geraeusche und die liebe k. nicht da, um mich zu beruhigen. so ganz fit war ich auch nicht, die erkaeltung haelt an. auch noch am morgen. der himmel grau. nach dem fruehstueck bin ich rueber zur bar chang und gefragt, ob sie noch ein zimmerchen haetten? ja,und dann zog ich um, nicht ohne mich noch mit dem personal im rocksand zu streiten.. 1) berechneten sie mir eine volle nacht zu viel und dann sollte ich 2) auch noch mein ameisencurry zahlen.. so nicht. da hilft dann auch keine thailaendische und deutsche freundlichkeit mehr. nun hab ich da hausverbot. in der bar chang wurde ich freundlich empfangen. es gibt sogar massage dort. wenn doch nur das wetter nicht so oll waere. wirklich. immer grau, viel regen und nun ueberlege ich ernsthaft, ob ich noch woanders hinfahre, denn auch die bootstouren kann man hier nicht machen, da die wellen zu hoch sind, auf elefantentour hab ich keine lust, die sind mir zu gross und ne tagestreckingtout, dafuer fuehl ich mich nicht fit genug.also, vielleicht doch noch zur bruecke am kwai, einen tag oder zwei, denn 5 tage bangkok, nee, das waere auch zu viel, finde ich. mal sehen, ob es direkte verbindungen gibt.
"tja, ist eben regenzeit.", schreibt die liebe k grad aus bangkok.. recht hat sie..

neue fotos auf flickr..

1 kommentar:

kirsten sa...

Hi Ann-Christin,

bin über deinen Blog auf eure photos gekommen und bin völlig begeistert von eurer unterkunft in hoi an. kannst du mir den namen von dem guesthouse/ hotel sagen, wo ihr da abgestiegen seid? ich fahre in zwei wochen das erste mal nach vietnam und bin von daher um diesen tipp sehr dankbar... und als einstimmung ist dein blog großartig. viel spaß euch.
grüße kirsten
(schauries@zeitlupe.tv)